persönlichkeitstraining

Persönlichkeitstraining:
Was bedeutet Persönlichkeits-entwicklung überhaupt?

Menschen sind in ihrem grundlegenden Charakter so verschieden wie sie sich in der Kleidung, die sie tragen, voneinander unterscheiden. Dabei sind diese inneren Charakterzüge und Eigenschaften allerdings keinen oberflächlichen und wechselnden Modetrends unterworfen: Sie spiegeln unsere Persönlichkeit wider und teilen unserer Umwelt mit, wer wir sind. Sie beschreiben unser individuelles "Muster", was jede Person auf ganz unterschiedliche Art prägt. Dieses Muster wiederum bestimmt unser Verhalten - das, was wir lieben und hassen, welche Dinge wir herbeiwünschen und was wir fürchten. Wem wir mit Zuneigung begegnen und wem mit Abneigung. 

Unsere Persönlichkeit entwickelt sich dabei im Laufe unseres Lebens ständig weiter. Persönlichkeitsentwicklung kann dabei als ungesteuerter Vorgang betrachtet werden, der aufgrund eines alltäglichen Austauschs mit unserem Umfeld abläuft. Aufgrund unseres tiefen Urinstinktes, in der "freien Wildbahn" überleben zu wollen, müssen Menschen sich ständig in ihrem Verhalten an die Bedingungen ihrer Umwelt anpassen - gegen dieses Weiterentwickeln kann man sich eigentlich nicht wehren, da es unsere Existenz sichert. 

Die Persönlichkeit zu entwickeln, bedeutet zum einen dem lebenslangen Prozess der ständigen Veränderung und Umweltanpassung unterworfen zu sein. Es kann aber auch den aktiven, dynamischen Prozess beschreiben, sich bewusst und zielgerichtet neue Eigenschaften in sein Persönlichkeitsmuster einzuschreiben: Ich gewöhne mir neue Verhaltensweisen an, z.B. mich dreimal die Woche sportlich zu betätigen. Gleichzeitig kann ich dafür sorgen, dass ich aus meiner "Inneren Realität" Eigenschaften entferne: Ich kann beispielsweise mit dem Rauchen aufhören und das Merkmal "Raucher" aus meiner Persönlichkeit löschen. Wenn ich meine Persönlichkeit so entwickeln kann, sorge ich dafür, dass ich die Szenarien meines Lebensfilms selbst bestimme.

Gestalte dein Leben mit dem kostenlosen Buch von Thomas Klußmann selbst!

persönlichkeitstraining

Persönlichkeitsbildung:
Warum es so wichtig ist, die Persönlichkeit zu entwickeln!

Beim eigenen Film selbst Regié führen - das ist das schlagendste Argument, um eine aktive Persönlichkeitsentwicklung anzustreben. Möchte ich diesen Prozess angehen, muss ich mir allerdings stets bewusst sein, dass auch andere Personen Einfluss auf meine Persönlichkeitsbildung haben. Und das ist auch völlig okay so: 

Freunde, Familie, Kollegen und Bekannte nehmen ebenso einen wichtigen Einfluss auf mich, wie es meine Rollen (Mutter, Ehefrau, Freundin), mein sozialer Status (Unternehmer, Arbeiter, Chef) und meine Erlebnisse (Krieg, Vertreibung, Tod) tun. Diese externen Faktoren prägen meine Persönlichkeitsbildung, die dadurch fortwährend voranschreiten kann. Würden wir vollständig isoliert und abgekapselt von der Außenwelt leben, würde sich unsere Persönlichkeit nicht entwickeln können, sondern regelrecht verkrüppeln. 

Die internen Faktoren beeinflussen zudem meine Persönlichkeitsbildung und sind ein wichtiger Marker, um das eigene Muster "Persönlichkeit" entwickeln zu können: Mein Alter hat so unter Umständen Einfluss darauf, wie ich spreche und wie viele Risiken ich noch wage. Mein Geschlecht bestimmt vielleicht mit, was ich trage und wie ich mich bewege. Meine Kultur wiederum beeinflusst, welche Traditionen und Tagesabläufe ich für meine Persönlichkeit übernehme... 

Ein Persönlichkeitstraining in seinen Lebensalltag einzuführen, um neben all diesen inneren und äußeren Faktoren selbst einen erheblichen Einfluss auf das eigene Drehbuch zu haben, ist wichtig für das Selbstgefühl. Wenn ich mitbestimme, wer ich bin und was mich ausmacht, bin ich erst in der Lage, mein ganzes Potential entfalten zu können. Denn erst dann stehe ich ganz hinter den Dingen, die ich tue und kann mich vollständig dafür verantworten. Die aktive Persönlichkeitsentwicklung gleicht dabei einem Selbstfindungsprozess!

Wusstest du schon?

Du willst dir eine Gewohnheit aneignen oder dir etwas abgewöhnen, um deine Persönlichkeit zu verändern? Dabei können dich verschiedene Apps unterstützen: So- genannte "Habittracker" dokumentieren den Verlauf und Erfolg deines Vorhabens und geben Tipps, wie eine Handlung zur Gewohnheit wird (z.B. "Loop Habit Tracker", "Repeat Habit" oder "21 Days Challenge"

Persönlichkeit entwickeln:
Die größten und häufigsten Fehler!

Der Weg hin zur Selbstfindung ist steinig und verläuft nicht immer gerade! Um die größten Felsbrocken aber vor dem eigentlichen Persönlichkeitstraining aus dem Weg rollen zu können, sollte man sich der typischsten Fehlerquellen bei der Entwicklung des eigenen Ichs bewusst werden.

Zunächst sollte man nie aus den Augen lassen, dass man trotz aller Selbstkontrolle und Selbstbestimmtheit ein Kind der Natur ist. Auch, wenn ich mir bestimmte Ziele in meiner Persönlichkeitsbildung setze (bspw. mich gesünder zu ernähren und dadurch abzunehmen), habe ich immer noch einen bestimmten genetischen Code und biologische Grundmerkmale (bspw. ein langsamer Stoffwechsel, Probleme bei der Verdauung, Allergien, die einige gesunde Lebensmittel ausschließen), die meinem Vorhaben im Weg stehen könnten. Das bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass ich mir diese Ziele gar nicht erst vornehmen sollte! Ich muss sie vielmehr an meine biologische Herkunft anpassen und mich mit ihr abstimmen (bspw. mehr Zeit für mein Abnehmvorhaben einplanen). 

Sich zu unrealistische Ziele zu stecken ist die zweithäufigste Fehlerquelle im Persönlichkeitstraining. Viele lassen außer Acht, wer sie zum jetzigen Zeitpunkt sind (etwa ein Mensch, der riesige Angst vor Spinnen hat) und nehmen sich wahre Meistersprünge der Persönlichkeitsentwicklung vor. Derartig hochgesteckte Ziele führen nicht selten zu Misserfolg und Frustration. Besser ist es sich, um erfolgreich die Persönlichkeit zu entwickeln, - ähnlich eines Trainingsplans beim Sport - kleinere Schritte mit mehreren Wiederholungen einzubauen. "Morgen gucke ich mir die Spinne in der Zimmerecke ruhig an. Übermorgen auch. Überübermorgen gehe ich mal ein Stückchen näher."

Wusstest du schon?

Heute geht man von 16 Persönlichkeiten mit verschiedenen Untertypen aus. Anhand der vier Grundfunktionen (Denken, Fühlen, Sensorik, Intuition) werden Persönlichkeitstypen wie "Protagonist"und "Analytiker" erschlossen

Persönlichkeit stärken:
Wie kann ich mich selbst erfüllen?

Der großen Suche nach der Selbsterfüllung steht eigentlich nach Ausräumen der Felsbrocken nichts mehr im Weg, oder? Aber wie schaffe ich es jetzt, meine Persönlichkeit zu stärken? Wo fange ich da an und was ist überhaupt eine starke Persönlichkeit? Psychologen analysierten, dass Personen häufig diejenigen Persönlichkeiten als "stark" beschrieben, die sie als besonders selbstzufrieden, gelassen und mit sich im Reinen wahrnahmen. 

Seine Persönlichkeit stärken bedeutet also, sich selbst lieben zu lernen und den inneren Kontakt bzw. Fokus auf das eigene Ich im Alltag nicht zu verlieren. Das bedeutet aber auch, sich mit der eigenen Vergangenheit, mit als negativ und unangenehm empfundenen Gefühlen und falschen, aber liebgewonnenen Gewohnheiten zu beschäftigen: 

Nur, wenn ich mir bewusst werde und akzeptiere, was ich früher einmal getan habe bzw. welche persönlichkeits-entfremendenden Verhaltensweisen ich mir angeeignet habe, kann ich diese auch aktiv verändern. Die eigene Persönlichkeit stärken heißt also, sich eingehend mit sich selbst zu beschäftigen. Erst wenn ich das zu Genüge getan habe, kann ich mich in Selbstliebe üben. Dabei sollte ich mich auf die Dinge konzentrieren, die ich gut kann und die ich mit Leidenschaft mache. Sich bewusst zu werden, was die eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten sind und auf welchen Gebieten im Leben man eher über wenig Know-How verfügt, führt dazu, dass sich das eigene Bild der Persönlichkeit stärken und festigen kann. So wird man im Alltag gelassener und ruhiger, da man weiß, wo die eigenen Stärken und Schwächen liegen.

Wusstest du schon?

Um die Persönlichkeit zu ändern, muss erstmal klar sein, welche Persönlichkeit man überhaupt hat. Dies beantworten Persönlichkeitstypen-Test: Den Test der 16 Persönlichkeiten kannst du online machen und bekommst obendrein für deinen Typen jede Menge Persönlichkeitsentwicklung-Tipps.

Persönlichkeit ändern:
Die hilfreichsten Übungen!

Haben wir selbstverschuldete Schicksalsschläge erfahren, wollen wir Eigenschaften unserer Persönlichkeit ändern. Und dies am besten so schnell wie möglich. Da unsere mitunter schlechten Gewohnheiten zum einen - wie oben bereits erwähnt - sozial vermittelt und anerzogen wurden und zum anderen die eingeschriebenen Eigenschaften tief in uns verankert sind, bekommt man sie allerdings nicht so schnell aus dem Ich hinaus. Um im Persönlichkeitstraining dennoch eine wertvolle und langfristige Veränderung herbeiführen zu können, gibt es drei hilfreiche Übungen, die sich ohne viel Aufwand in den Alltag einbauen lassen: 

Der Wunsch, dass sich die Persönlichkeit ändern soll, strebt meist eine "Verbesserung" der Persönlichkeit an. Der entscheidende Punkt ist allerdings, dass man die Persönlichkeitsbildung nur dann positiv verändert, wenn man sich selbst als wertvoll erachtet. Die Schuld für das eigene Handeln und die damit verbundenen Fehler nicht mehr auf andere schieben, sondern selbst die Verantwortung zu übernehmen. Mit dieser Einsicht kann man seine Persönlichkeit stärken. Außerdem eignet sich ein selbst geschriebener Brief an das spätere Ich, in welchem steht, was man in 5, 10 oder auch 15 Jahren erreichen möchte. Die Visualisierung und Bewusstmachung der gewünschten Richtung, in die man "wachsen" möchte, sind schon der erste Schritt zum Projekt "Persönlichkeit ändern": Möchte man sich persönlich verbessern, sollte man sich seiner Ziele stets bewusst sein! 

Oft kann auch das Finden eines neuen Hobbys dazu beitragen, die eigene Persönlichkeit zu verändern. Egal ob Sport, Musik, ein Karten- oder Brettspiel: neue Erfahrungen und Handhabungen beleben unseren Geist und bringen neue Einflüsse in unser Leben! Außerdem trägt das Erlernen eines neuen, vorher unbekannten Bewegungsablaufs (z.B. das Schlagen des Tennisballs, das Zupfen der Seiten oder das Rücken der Schachfiguren) zur Verknüpfung neuer Gehirnstränge bei und trägt zusätzlich im Hintergrund bei, die eigene Persönlichkeit zu verändern.

Wusstest du schon?

Früher wurden die verschiedenen Perönlichkeiten in der 4-Säfte-Lehre nach vier Grundtemperamenttypen eingeteilt: Choleriker, Melancholiker, Phlegmatiker und Sanguiniker. Diesen Persönlichkeitstypen begründeten die damaligen Wissenschaftler mit einem Überschuss eines jeweiligen Körpersafts (gelbe Galle, schwarze Galle, Schleim und Blut). 

Persönlichkeitsentwicklung Tipps:
Wie du dich mit einfachen Schritten weiterentwickelst!

Das Internet ist voll von Persönlichkeitsentwicklung-Tipps, die einen schnellen Erfolg in der Ausbildung einer perfekten Persönlichkeit versprechen. Aus dem grauen Entlein soll binnen einer Woche ein weiß-funkelnder Schwan werden. Dass das so schnell allerdings nicht funktioniert, haben wir bereits erfahren. "Gut Ding will Weile haben." -Wichtiger ist ein kontinuierliches und schrittweises Vorgehen, um die Persönlichkeit zu ändern! Eine derartige Schrittweise im Persönlichkeitstraining kann für einen Monat beispielsweise so aussehen:

Persönlichkeitsentwicklung Tipps Nr. 1: Führe eine Woche lang ein Tagebuch oder schreibe einmal am Tag für 10 Minuten deine Gedanken nieder - Diese kannst du komplett unkommentiert lassen. Visualisiere zusätzlich drei große Ziele, in welcher Hinsicht du deine Persönlichkeit verändern möchtest (z.B. "Ich will mehr Sport machen.") und klebe sie dir an eine sichtbare Stelle. 

Persönlichkeitsentwicklung Tipps Nr. 2: Lies in der zweiten Woche ein Buch zum Thema "Persönlichkeitsentwicklung" (z.B. ...). Dabei lernst du viel über das psychologische Fachgebiet und kannst gleichzeitig deine Persönlichkeit ändern: Sie wird um Wissen, neue Denkweisen und Perspektiven erweitert. Tägliches Lesen erweitert aber nicht nur den Erfahrungshorizont und macht schlauer, es kann auch dafür sorgen, nachteilige Glaubenssätze, die die Persönlichkeitsentwicklung behindern, aufzubrechen. 

Persönlichkeitsentwicklung Tipps Nr. 3: Jetzt geht es an die Verfolgung deiner Ziele! Willst du deine Persönlichkeit verändern, indem du Sport in deinen Alltag integrierst? Lerne verschiedene Sportarten kennen und schau, welche dir besonders liegt. Viele Vereine und Trainingszentren bieten für solche Zwecke kostenlose Schnupperkurse an, so dass du komplett gratis in die Sportwelt hineinschauen kannst. Egal wie du es anstellst - in Woche 3 geht es darum, aktiv zu werden! Versuche ein von dir aufgeschriebenes Ziel in die Tat umzusetzen!

Persönlichkeitsentwicklung Tipps Nr. 4: Lies dir noch einmal deine Tagebucheinträge oder Gedankenaufzeichnungen aus Woche 1 durch. Denkst du noch genauso oder hat sich was in deiner Denkweise verändert? Reflexion und Introspektion sind wichtige Grundpfeiler in der Persönlichkeitsbildung! Schaue außerdem auf deine drei Ziele: Konntest du eines der drei Ziele verfolgen? Lobe dich für deinen Erfolg: Selbstwertschätzung trägt dazu bei, die Persönlichkeit zu stärken! Falls es nicht geklappt hat, gib nicht auf und versuch es weiter. Auf dem Weg, die eigene Persönlichkeit zu entwickeln, gibt es keine Rückschritte!

persönlichkeitstraining

Persönlichkeit verändern:
Fange noch heute an und bilde deine Persönlichkeit!

Wie du siehst, ist es durchaus möglich und nicht schwer seine Persönlichkeit zu verändern. Wichtig dabei ist, dass man nicht krampfhaft versucht, schnellstmöglichst die besten und größten Ergebnisse zu bekommen. Hab Geduld mit dir und lerne dich vor allem lieben! 

Deine Persönlichkeit ist einmalig und wertvoll. Sie macht dich aus und ist bereit, sich kontinuierlich und Schritt für Schritt zu verändern. Auch ein Schauspieler muss eine Szene mehrmals wiederholen, bis der richtige Cut im Kasten ist. Wenn du Regiesseur deines eigenen Lebensfilms werden willst, brauchst du für dieses kreative Vorhaben auch etwas Zeit!

Gestalte dein Leben mit dem kostenlosen Buch von Thomas Klußmann selbst!

persönlichkeitstraining

Was denkst du darüber? Schreib es in die Kommentare!

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.